Edelstahlmuttern DIN 934 V2A oder V4A

Edelstahlmuttern nach DIN 934 Sechskantmuttern aus Edelstahl A2 + A4

Edelstahlmuttern A2 - Muttern DIN 934 – Sechskantmutter Edelstahl A2

für die Verbindung mit normalen Edelstahlschrauben A2 sollte man Edelstahlmuttern A4 verwenden!

Unsere Edelstahlmuttern werden in der Regel in A2 - 70 geliefert. Edelstahlmuttern rostfrei.

Sechskantmuttern in Edelstahl A2 werden meistens in der Güte 2-70 geliefert. Diese Bezeichnung ist auch auf der Mutter eingestanzt. Edelstahlmuttern sind das Gegenstück zur Schraube und verpressen die Bauteile zwischen Schraubenkopf und eigentlicher Mutter. Die Edelstahlmutter DIN 934 ist die einfachste und wohl am häufig verwendetste Mutter. Sie verfügt über ein Innengewinde und ist in Größe und Form genormt.

Material Edelstahlmuttern A2 oder A4

Edelstahl A2 ist bei normalen Witterungseinflüssen rostfrei, aber nicht gegen Säuren oder Fäkalien geeignet. Edelstahlmuttern in A2 sind langlebig und meist nicht magnetisch. Sie können aber durch ein nachträgliches Verformen Magnetismus aufweisen. Durch die Veränderung der Atome ist allerdings nicht die Güte in Mitleidenschaft gezogen. V2A Edelstahl ist ein hochwertiger Werkstoff. Edelstahl A4 ist in chlor-, säure- oder salzhaltigen Medien getrost zu verwenden. Es ist etwas härter oder spröder als A2, weshalb es eher schnell bricht als sich vorher auseinander zu ziehen, wie es V2A tut.

Wenn sie Edelstahlschrauben A2 benutzen, verwenden sie immer A4 Muttern!

Generell sollte man bei der Verwendung von A2 Schrauben eine Edelstahlmutter in A4 verwenden, da es sonst zu einer Kaltverschweißung kommen kann. Bei gleichen A2 Werkstoffen verpressen sich Mutter und Schraube nach einer Zeit und lassen sich nicht mehr leicht voneinander lösen. Bei der Benutzung von A4 Muttern passiert das nicht.


Edelstahlmuttern A2 - Muttern Edelstahl

Edelstahlmuttern A2