Sechskantschrauben DIN 933 A2

Sechskantschrauben | Maschinenschrauben DIN 933 | ISO 4017 Edelstahl A2.

Diese Sechskantschrauben DIN 933 aus Edelstahl A2-70 rosten nicht bei normaler Witterungseinfluss

Diese Edelstahlschraube ist wohl die meist verwendete Schraube im metrischen Bereich. Das Gewinde erstreckt sich über die gesamte Gewindelänge. Bitte beachten sie, dass wir grundsätzlich  Edelstahlmuttern in A4  empfehlen,um eine sogenannte Kaltverschweißung ( Anfressen der Mutter ) zu verhindern. Bei gleichwertigen Edelstahl Materialien kann es zu einem "Anfressen" kommen. Die Sechskantschraube ist mit einer normalen metrischen Mutter zu verwenden.

 

Sechskantschrauben nach DIN 933 | ISO 4017 verfügen über ein Gewinde bis zum Kopf.

Sechskant Edelstahlschrauben nach Din 933 mit Vollgewinde finden vornehmlich bei Metallkonstruktionen Anwendung. Zwei Bauteile sollen so miteinander verbunden werden, dass diese sich statisch wie eines verhalten. Sie halten bei normalen Witterungseinfluss ein lebenlang. Sie können teilweise magnetisch sein obwohl sie dennoch aus Edelstahl A2 gefertigt wurden. Die Kopf ist ein Sechskantkopf gleich im Anschluss beginnt das Gewinde, bis zum Ende der Schraube. Die Edelstahlschrauben können mit einer Nuss oder Maulschlüssel angezogen werden.

Technische Maße der Maschinenschrauben DIN 933 A2

Sechskantschrauben DIN 933  ISO 4017 Maschienenschrauben Edelstahl

Anatomie der Sechskantschrauben in Edelstahl

Die DIN 933 | ISO 4017 hat das Gewinde bis zum Kopf. Dieser ist in einem Sechskant gefertigt, sodass er Kraftschlüssel mittels Ring-Maulschlüssel oder Steckschlüssel festgezogen werden kann. Die Sechskantschrauben in Edelstahl sind gefertigt worden um zwei Bauteile meist im Stahlbau zusammen halten.

Was bedeuten die Zahlen A2-70 auf der Schraube?

A2 steht für das Edelstahl in dem die Schraube gefertigt wurde, allerdings gibt es auch im Edelstahl mehrere Güten wie auch bei den normal verzinkten Sechskantschrauben. Bei Edelstahlschrauben A2 und A4 kommt also eine Zahl - 50 -70 oder -80 dazu. Diese stehen für die Festigkeite der jeweiligen Edelstähle. A2 ist eher ein weiches Material mit hoher Duktilität A4 hingegen ist dafür schon deutlich fester. Genauer werden die Zusammensetzung von Edelstahl Sechskantschrauben mit den Werkstoffnummern zum Beispiel 1.4305 beschrieben.

Warum sollten A2 Schrauben mit einer A4 Mutter verbunden werden?

Wenn Mutter und Sechskantschraube in A2 miteinander befestigt werden kann es zu einer sogennanten Kaltverschweißung der Bauteile kommen. Die Teile fressen sich wie beim Rost so aneinander, dass sie sich nicht mehr lösen lassen, Will man dies verhindern sollte man vor der Verschraubung eine Anti Seize für Edelstahlverbindungen oder aber eine A4 Mutter benutzen.

Kann ich eine Schraube aus Edelstahl benutzen bei normalen Stahlverbindungen?

Dies sollten man nicht tun, das hochwertigere Edelstahl könnte die Korrosin des Stahl begünstigen. Dafür spielen allerdings noch einige Faktoren wie Masse und Feuchtigkeit eine Rolle. Wenn eine solche Verbindung wirklich erstellt werden muss, sollte man eine thermische Trennung der Bauteile vornehmen. Hierzu kann man Isolierhülsen benutzen.

Schauen Sie sich auch unser gesamtes Sortiment an Edelstahlschrauben an.