Gewindestangen Edelstahl A2 + A4

Gewindestangen Edelstahl A2 und A4

Edelstahl Gewindespindeln in A4 oder A2

Gewindestangen in Edelstahl nicht rostend oder salzwasser- säuretauglich

Gewindespindel in Edelstahl A4 weist eine höhere Spröde auf als Edelstahlstangen A2 und sind damit fester.

Edelstahl Gewindestangen haben eher die Eigenschaft sich zäh auseinander zu ziehen, bevor sie brechen ( Duktilität ). Umso höher die Güte des Edelstahls, desto fester ist die Gewindestange aber auch spröder. Das heißt, der Stahl zieht sich bei einer Überbelastung nicht so zäh auseinander sondern bricht eher wie gewöhnlicher Stahl.

Wenn Sie eine A2 ( alte Bezeichnung VA2 ) Gewindestange verwenden, empfehlen wir die Verwendung von A4 Edelstahlmuttern, um eine sogenannte Kaltverschweißung der Teile zu verhindern. Wenn die hochwertige A4 ( alte Bezeichnung V4A ) Gewindestange verwendet wird ist dies nicht nötig. Ebenfalls bieten wir Ihnen Edelstahlscheiben an, welche zu rostfreien Beschaffenheit passen sollten. Ansonsten kann man aber auch eine Seize benutzen, diese verhindert ebenfalls das aneinanderfressen des Stahls.


Edelstahl Gewindestange A2 und A4

Wann verwende ich Edelstahl A2 - wann A4 Gewindestangen?

Eine A2 Spindel rostet unter normaler Witterungsumständen nicht. Bei höheren Ansprüchen, zum Beispiel einer höheren Belastung, chlor- oder salzhaltiger Umgebung, bei Industrieschmutz, an der Nordsee oder bei Verwendung mit gerbsäurehaltigem Holz sollte man Edelstahl A4 Gewindestangen verwenden.

Zubehöhr

Zu den Gewindestangen bieten wir Ihnen auch Muttern, Scheiben oder Außenentrater an, falls die Stangen geschnitten werden müssen.